ALS-Neurologin

Patenschaft für eine ALS-Neurologin

Hintergrund

Menschen mit ALS und ihre Angehörigen benö­tigen aufgrund der Schwere und Komplexität der Erkran­kung eine spezialisierte ärztliche Behandlung. „Regulären“ Arzt­praxen fehlt meist die fachliche Spezialisierung und die not­wen­dige Zeit für eine umfassende Versorgung. Eine Fachärztin für Neurologie mit Spezialisierung in der ALS-Behand­lung verfügt über jahrelange Erfah­rung in den Besonderheiten der ALS-Therapie ein­schließ­lich Beatmungs- und Ernährungstherapie, Hilfsmittel­versorgung und Pallia­tivbe­handlung.

Ziel

Menschen mit ALS sollen im gesamten Krankheitsverlauf die Möglichkeit einer spezialisierten ärztlichen Versorgung erhalten, die als zusätzliches Angebot neben der regulären hausärzt­lichen und fachärztlichen Versorgung besteht.

Ergebnisse

ALS-Patienten erhalten alle 3 bis 4 Mo­nate eine Un­tersuchung und Beratung durch eine Fachärztin für Neurolo­gie, die über eine medizinisch-wissenschaftliche Spezia­lisierung zur ALS und über psychosoziale Kompetenzen in der Versorgung von Schwerstkranken verfügt. Durch die spezialärztliche Behand­lung erhalten die Betroffenen und ihre Familien individuelle Progno­sen und die Möglichkeit, an klinischen Studien und For­schungs­projekten teilzunehmen. Durch Unter­suchungen und Messungen im Krankheitsverlauf werden notwendige Unter­stützungsmaß­nahmen erkannt und frühzeitig veranlasst. Ein individuelles Vor­sorgekonzept (Advance Care Planning) definiert im Arzt-Patienten-Dialog persönliche Behandlungsziele.

Finanzierungsbedarf: 84 TEUR pro Jahr