Über uns

Über uns

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

herzlich willkommen auf den Internetseiten der Ambulanz für Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) und andere Motoneuronenerkrankungen an der Charité. Wir sind ein multiprofessionelles Team, das sich seit dem Jahr 2002 auf die hochspezialisierte Versorgung von Menschen mit ALS, spastischer Spinalkanalparalyse (SSP), hereditärer spastischer Paraparese (HSP), spinaler Muskelatrophie (SMA) und anderen motorischen Erkrankungen konzentriert hat.

Im Mittelpunkt unserer Sprechstunde steht das Ziel, Menschen mit nicht heilbaren neurologischen Erkrankungen mit verschiedenen Behandlungs- und Hilfsmaßnahmen zu unterstützen. In Abhängigkeit vom individuellen Beschwerdebild und Krankheitsverlauf wird ein Behandlungskonzept entwickelt und organisiert, das Physio- und Ergotherapie, Logopädie, eine Hilfsmittelversorgung, Medikamente oder eine Atem- und Ernährungsunterstützung beinhalten kann.

Wir bieten an, dass die Behandlungsmaßnahmen in einem spezialisierten und digital-unterstützten Versorgungsnetzwerk koordiniert werden. In diesem Zusammenhang wird Versorgungsforschungdurchgeführt, um bestehende Behandlungen zu optimieren und neue Versorgungskonzepte zu entwickeln.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Therapieforschung und Durchführung klinischer Studien, in denen neue Medikamente und Behandlungsstrategien untersucht und wissenschaftlich analysiert werden. In Kooperation mit zahlreichen Forschungseinrichtungen und europäischen Netzwerken nehmen wir an Vorhaben der Grundlagenforschung teil. In der Gewichtung aller Aufgaben hat die patientenorientierte Versorgung unsere höchste Priorität.

Unsere Internetseiten sollen Ihnen einen Überblick über die ALS-Erkrankung sowie Neuigkeiten zur Behandlung und Erforschung bei der ALS geben. Weiterhin finden Sie praktische Hinweise für einen Besuch in unserer Ambulanz und die Angebote in unserem Versorgungsnetzwerk. Außerdem möchten wir auf diesen Internetseiten unsere Förderinnen und Förderer würdigen, die unsere Arbeit maßgeblich unterstützen.

Ich hoffe, dass Sie unser Informations- und Versorgungsangebot hilfreich finden, und freue mich auf einen Austausch mit Ihnen bei einem Besuch in der Ambulanz oder auf diesen Internetseiten.

Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr. med. Thomas Meyer
(Leiter der Ambulanz)

Thomas Meyer

Prof. Dr. Thomas Meyer
Facharzt für Neurologie
Ambulanzleitung

+49 (0)30 450 560028
thomas.meyer@charite.de

Broschüre zum Download

Die Broschüre ergänzt den Arzt-Patienten-Dialog.
Sie orientiert sich an häufigen Fragen zum Krankheitsbild, zur Forschung, zur Behandlung und Versorgung.

Unser Team

In unserem Ambulanzteam arbeiten verschiedene medizinische und nicht-medizinische Berufsgruppen zusammen, um eine optimale Behandlung zu erreichen. Es besteht aus Neurologen, Ambulanz- und Studienkoordinatoren, Versorgungsforschern, einer Ernährungs-therapeutin, einer Teamassistentin, einem Informatiker und einer Kommunikations-wissenschaftlerin. Für die Anpassung von Atemhilfen besteht eine enge Kooperation mit dem Charité-Centrum für außerklinische Beatmungsversorgung und Sauerstoff-therapie (CABS) am Campus Mitte unseres Klinikums. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Projektgruppe AmbulanzPartner an der Charite, die eine starke Unterstützung bei der Koordination der Hilfs- und Heilmittelversorgung sowie der Ernährungstherapie ist.

Thomas Meyer

Prof. Dr. Thomas Meyer

LEITER DER AMBULANZ

+49 (0)30 450 560028

Christoph Münch

Prof. Dr. Christoph Münch

FACHARZT FÜR NEUROLOGIE

+49 (0)30 450 560028

Dagmar Kettemann

Dr. Dagmar Kettemann

FACHÄRZTIN FÜR NEUROLOGIE

+49 (0)30 450 560028

E-Mail

Andre Maier

Dr. André Maier

FACHARZT FÜR NEUROLOGIE

+49 (0)30 450 560028

E-Mail

Jenny Norden

Dr. Jenny Norden

FACHÄRZTIN FÜR NEUROLOGIE

+49 (0)30 450 560028

E-Mail

Annette George

Dr. Annette George

FACHÄRZTIN FÜR NEUROLOGIE

+49 (0)30 450 560028

E-Mail

Birgit Koch

Birgit Koch

AMBULANZKOORDINATORIN

+49 (0)30 450 560028

E-Mail

Kerstin Krause

Kerstin Krause

ALS-NURSE

+49 (0)30 450 560028

E-Mail

Annett Thomas

Annett Thomas

ALS-NURSE

+49 (0)30 450 560028

E-Mail

Yasemin Koc

Yasemin Koc

ALS-NURSE

+49 (0)30 450 560028

E-Mail

Angela Steger

Angela Steger

TEAMASSISTENTIN

+49 (0)30 450 560132

E-Mail

Marie Förster

Marie Förster

FUNDRAISING

+49 (0)30 450 660125

E-Mail

Vorgestellt

  • Prof. Dr. Thomas Meyer
  • Prof. Dr. Christoph Münch
  • Dr. Dagmar Kettemann
  • Dr. André Maier
  • Dr. Jenny Norden
  • Dr. Annette George
  • Kerstin Krause
  • Birgit Koch
  • Annett Thomas
  • Angela Steger
  • Marie Förster

Prof. Meyer ist Facharzt für Neurologie mit einer Zusatzbezeichnung für spezialisierte neurologische Intensivmedizin und Palliativmedizin. Er ist der Leiter der ALS-Ambulanz, die er im Januar 2002 an der Charité gegründet hat.

Er hat bereits während seines Medizinstudiums an der Humboldt Universität zu Berlin begonnen, sich mit wissenschaftlichen Fragestellung bei der ALS zu beschäftigen. Es ging um Ausbreitungsmuster der Lähmungen bei der ALS. 1992 besuchte er erstmalig ein spezialisiertes ALS-Zentrum, das in den USA (San Francisco) einen multiprofessionellen und integrativen Ansatz verfolgte.

In den Jahren 1993 bis 1996 arbeitete er auf dem Gebiet der molekulargenetischen Grundlagen der ALS in der Mount Sinai Medical School in New York (1993/1994) und dem Max-Delbrück-Centrum für molekulare Genetik in Berlin (1995 bis 1996). 1997 bis Ende 2001 ging er an die Universitätsklinik Ulm, um die molekulargenetischen Arbeiten bei der ALS fortzusetzen. Weiterhin arbeitete er in Ulm in der Krankenversorgung und Diagnostik neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen. Im Jahr 2001 erwarb er die Lehrbefugnis für das Fach Neurologie (Habilitation).

Zum Januar 2002 kehrte er nach Berlin zurück und baute am Campus Virchow-Klinikum der Charité eine ALS-Ambulanz auf. Seit 2003 entwickelte er die ALS-Sprechstunde zu einem Zentrum für klinische Studien bei der ALS – mit einer deutlichen Zunahme der betreuten Patientinnen und Patienten. Dabei baute er ein wachsendes ALS-Team auf. Von 2003 bis 2015 wurden unter seiner Leitung mehr als 10 klinische Studien in Kooperation mit der forschenden Arzneimittelindustrie, anderen Universitätskliniken oder durch eigene Initiative realisiert.

Im Jahr 2007 wurde neben der klinischen Forschung ein weiterer Themenschwerpunkt entwickelt: Die Nutzung von Telemedizin und Internettechnologien zur Unterstützung der ambulanten Versorgung bei der ALS. Im April 2014 gründete er gemeinsam mit dem Neurologen Prof. Dr. Christoph Münch das Versorgungsnetzwerk „AmbulanzPartner“.

Seine aktuellen Arbeitsschwerpunkte sind: Die optimale Bereitstellung und Nutzung von gegenwärtigen Behandlungsmethoden für Menschen mit ALS („Managed Care“), die Weiterentwicklung und Schaffung neuer Versorgungsformen (Versorgungsforschung) und Durchführung klinischer Studien zur Identifizierung neuer Medikamente und Therapieansätze bei der ALS (klinische Forschung). Die ALS-Grundlagenforschung fördert er durch Kooperationen innerhalb der Charité und nationalen und europäischen Kooperationspartnern.

Telefon: +49 (0)30 450 560028

E-Mail: thomas.meyer@charite.de

Prof. Münch arbeitet seit Februar 2010 als Facharzt für Neurologie an der ALS-Ambulanz. Im April 2011 gründete er gemeinsam mit Thomas Meyer das Internetportal AmbulanzPartner.

Er arbeitet seit Februar 2010 als Facharzt für Neurologie an der ALS-Ambulanz. Herr Münch war zuvor als Leitender Oberarzt am Jüdischen Krankenhaus Berlin tätig und dort überwiegend mit der Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose (MS) und immunvermittelten Nervenerkrankungen sowie anderen neurologischen Krankheiten befasst.

Herr Münch war bis 2004 an der Universität Ulm tätig und hat dort Expertenwissen auf dem ALS-Gebiet erworben. Bereits seit 1995 besteht eine medizinisch-wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Christoph Münch und Thomas Meyer, die in mehreren gemeinsamen, grundlagenwissenschaftlichen Publikationen zur ALS in Fachzeitschriften resultierten.

Herr Münch nimmt an der ALS-Sprechstunde teil und realisiert verschiedene Wissenschaftsprojekte. Im April 2011 gründete er gemeinsam mit Thomas Meyer das Internetportal AmbulanzPartner, das eine elektronische Versorgungsakte (EVA) und eine Dienstleistungsarchitektur für die Koordination der komplexen ambulanten Versorgung beinhaltet.

Telefon: +49 (0)30 450 560132

E-Mail: christoph.muench@charite.de

Dr. Kettemann ist seit Oktober 2012 in unserer Ambulanz als Fachärztin für Neurologie tätig. Sie ist für die Themenbereiche der Diagnosestellung, Prognosebestimmung und für die Indikationsstellung und Koordination der Versorgung verantwortlich.

Sie hat ihre Ausbildung am Universitätsklinikum Leipzig absolviert. Vor dem Wechsel an die Charité war sie in Bereichen der Akutneurologie und der stationären Allgemeinneurologie am Klinikum Frankfurt (Oder) tätig.

Frau Kettemann ist für die Themenbereiche der Diagnosestellung, Prognosebestimmung und für die Indikationsstellung und Koordination der Versorgung verantwortlich. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte sind die spezialärztliche Versorgung von Patienten mit ALS und benachbarten Indikationen einschließlich SSP, HSP, SMA, degenerativen Neuropathien.

Dagmar Kettemann ist zertifizierte Studienärztin und an der Durchführung klinischer Studien beteiligt. Wissenschaftlicher Schwerpunkt ist die palliativmedizinische Forschung. Ein spezifisches Forschungsprojekt untersucht patientenbezogene Faktoren für den Abbruch von Beatmungs-therapie und das subjektive Erleben von Patienten und Angehörigen vor und während der Beendigung von ALS-Maximaltherapie und Überleitung in eine Palliativversorgung.

Telefon: +49 (0)30 450 560028

E-Mail: dagmar.kettemann@charite.de

Dr. Maier ist seit 2017 in unserer Ambulanz als Facharzt für Neurologie tätig. Er ist für die Themenbereiche der Diagnosestellung, Prognosebestimmung und für die Indikationsstellung und Koordination der Versorgung verantwortlich.

Er ist Facharzt für Neurologie und hat bereits während seines Medizinstudiums an der Charité begonnen, sich wissenschaftlich mit der ALS zu beschäftigen. Seit dem Jahr 2007 arbeitet er auf dem Gebiet der Unterstützung ambulanter Versorgung durch Telemedizin und Internettechnologien bei der ALS. Nach mehreren Publikationen zur digitalen Erfassung von Symptomen und Krankheitsprogression durch Online-Selbstbewertung promovierte er 2014 mit diesem Thema.

Von 2008 bis 2011 war Herr Maier in der ALS-Ambulanz der Charité tätig und erlangte hier Expertenwissen auf dem ALS-Gebiet. Anschließend erhielt er eine Facharztausbildung an der Charité und arbeitete in der Spezialambulanz für M. Parkinson und andere Bewegungsstörungen am Campus Benjamin Franklin, wo er auch eine Sprechstunde mit dem Schwerpunkt der Botulinumtoxin-Behandlung betreute.

Seit 2017 arbeitet Herr Maier als Facharzt in der ALS-Ambulanz mit den Tätigkeitsschwerpunkten der spezialärztlichen Versorgung von Patienten mit ALS und benachbarten Indikationen einschließlich SSP, HSP, SMA und degenerativen Neuropathien. Weitere Schwerpunkte sind die medikamentöse Therapie der ALS und die symptomatische Behandlung der Spastik mit Botulinumtoxin-Injektionen. Herr Maier ist zertifizierter Studienarzt und realisiert verschiedene wissenschaftliche Projekte.

Telefon: +49 (0)30 450 560028

E-Mail: andre.maier@charite.de

Dr. Norden ist seit 2017 in unserer Ambulanz als Fachärztin für Neurologie tätig. Sie ist für die Themenbereiche der Diagnosestellung, Prognosebestimmung und für die Indikationsstellung und Koordination der Versorgung verantwortlich.

Ihr Medizinstudium hat sie an der Humboldt-Universität Berlin absolviert. Vor ihrem Wechsel an die Charité war Jenny Norden als Fachärztin für Neurologie in der neurologischen Rehabilitation der Reha- und Tagesklinik im Forum Pankow Berlin tätig.

Frau Norden ist für die Themenbereiche der Diagnosestellung, Prognosebestimmung und für die Indikationsstellung und Koordination der Versorgung verantwortlich. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte sind die spezialärztliche Versorgung von Patienten mit ALS und benachbarten Indikationen einschließlich SSP, HSP, SMA, degenerativen Neuropathien.

Telefon: +49 (0)30 450 560028

E-Mail: jenny.norden@charite.de

Dr. George ist seit Januar 2018 in unserer Ambulanz als Fachärztin für Neurologie tätig. Sie ist für die Themenbereiche der Diagnosestellung, Prognosebestimmung und für die Indikationsstellung und Koordination der Versorgung verantwortlich.

Ihr Medizinstudium hat sie an der Georg-August-Universität in Göttingen absolviert. Vor ihrem Wechsel an die Charité war Frau George in der Ambulanz für Neuromuskuläre Erkrankungen des Universitätsklinikums in Würzburg tätig sowie als klinische Wissenschaftlerin am Institute of Neurology des National Hospital for Neurology and Neurosurgery in London.

Frau George ist für die Themenbereiche der Diagnosestellung, Prognosebestimmung und für die Indikationsstellung und Koordination der Versorgung verantwortlich. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte sind die spezialärztliche Versorgung von Patienten mit ALS und benachbarten Indikationen einschließlich SSP, HSP, SMA, degenerativen Neuropathien.

Ihren wissenschaftlichen Schwerpunkt hat Frau George in der Erforschung und Behandlung des Schmerzes bei der ALS.

Telefon: +49 (0)30 450 560028

E-Mail: annette-cordula.george@charite.de

Frau Krause ist seit 2002 als Kranken- und Studienschwester für die Vorbereitung von Visiten, die Durchführung von Zusatzuntersuchungen und administrative Aufgaben verantwortlich.

Bereits vor Ihrer Tätigkeit in unserer Klinik war sie als Studienschwester (Study Nurse) zuständig. Mit dieser Kompetenz ist sie bei uns ebenfalls für die Abwicklung von klinischen Studien betraut.

Telefon: +49 (0)30 450 560028

E-Mail: kerst.krause@charite.de

Frau Koch ist seit April 2010 als Patientenkoordinatorin und Studienassistentin unserer Arbeitsgruppe tätig. Frau Koch verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der ambulanten Medizin. durch eine jahrelange Tätigkeit in einer Hausarztpraxis und in verschiedenen Spezialambulanzen. Vor dem Wechsel in die ALS-Ambulanz war sie bereits mehrere Jahre in der Charité als Studienassistentin tätig.

Frau Koch koordiniert Termine, Verordnungen, Rezepte und das Versorgungsnetzwerk mit spezialisierten Partnern der ALS-Ambulanz. Weiterhin ist sie an klinischen Studien in unserer Ambulanz beteiligt.

Telefon: +49 (0)30 450 560028

E-Mail: birgit.koch@charite.de

Frau Thomas ist medizinische Fachangestellte und verstärkt seit August 2013 unser Team. Sie ist für die Patientenkoordination, das Fallmanagement im Versorgungsnetzwerk, die Verordnung von Heilmitteln und das Abrechnungswesen zuständig.

Weitreichende Erfahrungen sammelte sie in verschiedenen Arztpraxen, u. a. in der Allgemeinmedizin, der Dermatologie, der Sportmedizin und in einer Praxis für innere Medizin.

Frau Thomas ist für die Patientenkoordination, das Abrechnungswesen, das Fallmanagement im Versorgungsnetzwerk mit spezialisierten Partnern und die Rezepterstellung zuständig. Darüber hinaus begleitet sie unsere klinischen Studien.

Telefon: +49 (0)30 450 560032

E-Mail: annett.thomas@charite.de

Frau Steger ist als Teamassistentin und Sekretärin in der ALS-Ambulanz seit 2002 tätig. Sie ist mit den wesentlichen Dokumentationsaufgaben betraut.

Die Erstellung und Adminstration der medizinischen Briefe und die sonstige Korrespondenz werden über sie realisiert.

Telefon: +49 (0)30 450 560132

E-Mail: angela.steger@charite.de

Frau Förster ist seit August 2016 in der ALS-Ambulanz tätig. Im Januar 2018 hat sie Aufgaben im Bereich Fundraising übernommen.

Schwerpunkte von Marie Förster liegen in der Großspender-Betreuung und im Spendenmanagement. Zudem arbeitet sie in den Bereichen Kommunikation, Konzeption und Realisierung der Öffentlichkeitsarbeit.

Telefon: +49 (0)30 450 660125

E-Mail: marie.foerster@charite.de